Tagesberichte

Mittwoch, 27. Juni 2012

Pünktlich um 06:15 Uhr konnte unser Général de Voyages Roger Marcolin die vollständige Senioren-Golfer-Truppe zum Apell und zur Abfahrt auf dem Parkplatz des GCK begrüssen. Die Murer-Reisen beförderten uns sicher und komfortabel in rund 5.5 Stunden via Basel ins Burgund. Etwas verschlafen und voll Tatendrang stiegen wir in Château de Chailly aus dem klimagekühlten Bus in eine wunderschön grüne und mit Blumen dekorierte Gegend in der jedoch ein heisser Wind jeden in den Schatten blies. Das heutige 18-Loch-Spiel auf dem Golfplatz des Schlosses wurde so für manchen zu einem erschwerlichen Saunagang. Müde und abgekämpft erreichten jedoch alle Golfer das ersehnte Loch 19 - glücklicherweise erwies sich der Bierhahnen prall gefüllt mit dem erfrischenden Gerstensaft!

Der unbekannte Platz und die doch stechende Sonne schlugen sich auch in der Resultaten-Tafel nieder: Unser Captain Jean-Pierre Bozzolo verkündete eher mässige Resultate:

  • Bruttosieger: Ueli Schmidli
  • Nettosieger: Jean-Pierre Bozzolo

Herzliche Gratulation zum schönen Erfolg!

Nach dem Spiel empfing uns das Schloss-Hotel für den Zimmerbezug, die Retablierung, den Apéro und das Nachtessen. Das komfortable Haus verfügt über ruhige und zweckmässig eingerichtete Zimmer. Die Küche ist guter Durchschnitt und der servierte Wein schmeckte den Golfern nach einer gewissen Zeit der Angewöhnung. Mit dem Sieg der spanischen Mannschaft endete ein Halbfinale der Europameisterschaft der Fussballer heute im Sinne unseres Captains. Damit erfüllten sich alle Ziele des heutigen Tages.

Wir alle dachten heute besonders an Peter Neuhaus, der viel zu früh nach kurzem Leiden von uns gegangen ist. Alois Christen würdigte das Leben des Verstorbenen mit eindrücklichen Worten. Vielen Dank dafür.

Übrigens: Sich nach dem Golfspiel vor dem Apéro aufs Bett legen kann bei den GCK-Senioren fatale Folgen haben.

Zum Anfang

Donnerstag, 28. Juni 2012

Peter, unser Chauffeur führte uns heute nach Beaune auf den Golfplatz Levernois wo wir mit acht Dreier-Flights nach einem Kanonenstart 18 Löcher nach den Regeln von Stableford spielten. Der als Leading Golf Course im Internet bezeichnete Platz präsentierte uns ausgezeichnet präparierte, breite Fairways und tadellose Greens in einer wunderschönen Landschaft. Der Empfang und die Garderoben erreichten jedoch bei weitem nicht den Standard des ebenfalls als Leading Golf Course deklarierten Platzes des GCK.

Bis gegen 13:00 Uhr blieb die Sonne hinter kühlenden Wolken versteckt. Am Nachmittag - die Senioren-Golfer des GCK spielten die letzen Löcher - brannte sie hingegen brutal vom Himmel herab. Glücklich erreichten alle Flights die Bar um sich mit kühlen Getränken von den heissen Strapazen des Golfspiels zu erholen.

Der spielfreundliche Platz und die angenehmen Teperaturen bis zu den letzten Löchern führten dann auch zu gegenüber dem Vortag deutlich besseren Resultaten:

  • Bruttosieger: Ueli Schmidli
  • Nettosieter: Bruno Iten

Herzliche Gratulation den beiden hervorragenden Golfern und allen übrigen Preisgewinnern!

Den späteren Nachmittag bentzten die GCK Senioren für etwas Kultur. Wir besuchten die Hospices de Beaune. Die teilweise aus dem 15. Jahrhundert stammenden Gebäude zeigen den typisch burgundisch-gotischen Baustil. Sie überlebten viele turbulente Zeiten - letztmals während den beiden Weltkriege im 20. Jahrhundert als sie zur Behandlung und Pflege der Kriegsverwundeten benutzt wurden. Die Hospices besitzen auch eine eindrückliche Sammlung von Gemälden und Möbeln aus der Vergangenheit des Burgunds, welche in wechselnden und permanenten Aussstellung der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Der Tag schloss mit einem Kellerbesuch im Weingut des Compte Senard in Alox-Corton und einem feinen Nachtessen natürlich verschönert mit verschiedenen edlen Tropfen aus dem lokalen Keller.

Übrigens: Die Verständigung mit der natürlich französisch sprechenden lokalen Bevölkerung klappt ausgezeichnet. Die GCK-Senioren unterstützten sich kameradschaftlich gegenseitig.

Zum Anfang


Freitag, 29. Juni 2011

Pünktlich um 09:00 Uhr starteten 8 Dreiferflights auf dem Platz des Château Chailly zum letzten Stableford-Turnier dieser Reise. Der Platz war uns nicht fremd, da wir ihn schon am letzten Mittwoch kennen lernten. Bei angenehmen Wetterverhältnissen erreichten die GCK Senioren auf den gut gepflegten Spielbahnen ansprechende Resultate:

  • Bruttosieger: Jean-Pierre Bozzolo
  • Nettosieger: Joe Schweizer

Herzliche Gratulation den erfolgreichen Golfern und den übigen Preisgewinnern.

Nach dem Spiel erwartete uns im Hotel ein leichter und sehr bekömmlicher Abschiedslunch. Frisch gestärkt und ausgerüstet mit vielen Getränken machte sich die GCK-Truppe pünktlich um 15:30 Uhr auf den Weg zurück in die Schweiz. Unser Chauffeur Peter steuerte uns sicher durch die malerischen Weinberge des Burgunds und die hügelige Landschaft des französischen Juras. Müde und mit vielen guten Erinnerungen an die Reise verabschiedeten wir uns um 21:40 Uhr auf dem Parkplatz des GCK in Küssnacht.

Damit ging die Kurzreise der GCK-Senioren ins Burgund zu Ende. Es bleibt noch das Vergnügen, allen Kollegen, die mit Ihrem Beitrag zum unvergesslichen Golferlebnis beigetragen haben, herzlich zu danken:

  • Unserem Général de Voyages Roger Marcolin für die umsichtige und sehr angenehme Reiseleitung
  • Dem Senioren-Captain Jean-Pierre Bozzolo für die technische Betreuung vor-, während und nach den Turnieren
  • Toni Bühler, Josef Donauer und Bruno Iten für ihr Sponsoring der Spezialpreise
  • Allen mitreisenden Senioren für die fröhliche Kameradschaft

Zum Anfang