News und Berichte

17. Geburtstagstrophy - 26.9.2019

Von: Lukas Marbacher

Runde und halbrunde Geburtstage werden von der Senioren Truppe des GC Küssnacht ausgiebig gefeiert. Eine grosse Anzahl "Jubilare" haben sich zu einem grosszügigen Sponsoring für das heutige Turnier vereinigt.

57 Golfer stellten sich in Dreier Flights zur vorgegebenen Startzeit der Scramble Aufgabe über 18 Löcher ab dem T1 auf Grossarni. Abgeschlagen wurde abwechselnd von den gelben, blauen, roten und weissen T-Boxen. Auch das Wetter feierte zusammen mit den Jubilaren: Pünktlich bei Turnierbeginn drehte Petrus den Regen Hahn zu und vom Himmel strahlte zögerlich die Sonne. Die Fairways und die Greens zeigten erste Spuren des beginnenden Herbstes. Diese "Mängel" beeinträchtigen jedoch in keiner Weise das Team Spiel.

Mit ausgezeichneten 65 Brutto Schlägen absolvierten Jürg Aschmann, Willy Villiger und Pedro Meier-Kägi die Golfrunde und errangen den ersten Platz als Tagessieger. Ernst Minder, Ruedi Dollé und Armin Ulrich standen zuoberst auf der Netto Treppe gefolgt vom Team Ian Park, Alexander Grassler und Bruno Huber sowie vom Team Urs Kohler, Peter Wollschlegel und Philipp Buhofer, welche die Ränge zwei und drei der Nettowertung belegten. Die Spezialwertungen gewannen Urs Villiger, Bruno Fässler, Jürg Bollag und Marco Schuler. Herzliche Gratulation den erfolgreichen Golfern!

Die 17. Auflage der Geburtstagstrophy der GCK Senioren war wiederum ein High Light des diesjährigen Jahresprogramms. Ein herzliches Dankeschön ging an die grosszügigen Jubilare, welche das "Znüniplättli" nach dem Spiel, den süffigen Apéro, die schönen Weinpreise und das gemeinsame Nachtessen (Getränke inklusive) finanzierten. Vielen Dank auch Angelina und Jürg Aschmann für die leckeren Sandwiches mit frisch in Island gefangenem Lachs zur Zwischenverpflegung. Die hungrigen Golfer schätzten die köstliche Spezialität sehr, welche charmant von Floriana Bozzolo und Helen Villiger zusammen mit Sprudelwein gereicht wurden. Auch euch beiden - Floriana und Helen - herzlichen Dank für euren aufmunternden Service. Schlussendlich sei auch Peter Wollschlegel gedankt für die ausgezeichnete Bild Reportage über den perfekten Golftag.

Übrigens: Zwei Teams spielten einzelne Löcher ab den falschen T-Boxen. Ob es sich hier um beginnende Altersvergesslichkeit handelt?

zu den Resultaten

zu den Fotos

28.09.2019 14:55 Alter: 68 Tage

Schon gelesen?

Die Zeiten der Golfwitwen ist vorbei

Seit den Tagen von Mary Stuart, die Golf so fesselnd fand, dass ihre Feinde ihr vorwarfen, in Seton gespielt zu haben, als ihr Mann ermordet in Kirk O’Field lag, haben sich Frauen für Golf interessiert.