News und Berichte

MidAmateur Team II

Von: Christian Kiefer, Captain MidAmateur Team II

Keine Belohnung für guten Auftritt

Am Sonntag, 19. Mai 2019 waren wir bei wolkenverhangenem Himmel im Golf Club Sempachersee zu unserem ersten MidAmateur Spiel der Saison 2019 zu Gast. Die Wettervorhersagen mit Regen und teilweise Gewitter stimmten für einmal glücklicherweise nicht und wir konnten praktisch den ganzen Tag trocken über die Spielbahnen des Lakeside Platzes den Bällen hinterherjagen.

Einige Spieler (beider Mannschaften) mussten sich zu Beginn noch etwas daran gewöhnen, dass wir seit dieser Saison auch in der 2. Division von den Back Tees spielen (weiss und blau).

Dem Umstand geschuldet, dass auch die erste Division an diesem Sonntag ein Heimspiel absolvierte starteten wir bereits um 07.30 Uhr zu den Foursome Begegnungen. Wer den Platz kennt, weiss, dass insbesondere bei den Par 5 Spielbahnen die hinteren Herrenabschläge teilweise 100 Meter hinter den Damenabschlägen gesteckt sind. Diese Tatsache wurde wohl insbesondere in der ersten Paarung des Tages Barbara Morf und Christian Kiefer zum Verhängnis, da sie gegen zwei Damen von Sempachersee antraten. Sie mussten denn auch ihr Match am Schluss 2&1 abgeben. Ebenfalls Knapp ging die zweite Partie mit Robin Barraclough und Alois Bachmann aus, jedoch zu unseren Gunsten, gewannen Sie doch am letzten Loch mit 1 Up ihre Partie.

Als wir uns zum Mittagessen mit Risotto und Lachs im Clubhaus trafen, stand es 2 zu 1 für Sempachersee nach den Foursomes. Es lag also noch alles drin und die Einzel vom Nachmittag waren wie so oft Matchentscheidend.

Um dem drohenden Gewitter zuvor zu kommen, entschieden wir uns, die Partien direkt nach dem Lunch in 2er Flights auszutragen. Am Nachmittag kam unseren Gastgebern die Platzkenntnis und die (auf Wunsch der 1. Division) schweren Fahnenpositionen deutlich zu Gute. Gefühlt nutzten Sie jeden einzelnen Members-Bounce auf dem Platz. So mussten wir leider 4 von 6 Einzelpartien an Sempachersee abgeben. Gratulation an Guido Wietlisbach und Beat Steiner, welche sich je einen Punkt für Küssnacht sicherten.

Das Finale Resultat von 6 zu 3 Punkten für Sempachersee wiederspiegelt die guten Leistungen der gesamten Mannschaft leider nicht wieder, aber jeder hat fürs Team gekämpft und das ist es was zählt!

Ich danke an dieser Stelle allen, die sich für die MidAmateur II Mannschaft einsetzen. Im Einsatz standen an diesem Sonntag Barbara Morf, Beat Steiner, Guido Wietlisbach, Alois Bachmann, Robin Barraclough und Christian Kiefer.

Nach getaner Arbeit wurden wir von unseren Gastgebern mit dem obligaten "Plättli" inkl. Rotweinbegleitung verköstigt. Wir durften in Sempachersee eine aufgestellte und coole Truppe kennenlernen, was sich auch in den ausnahmslos fairen Matches wiedergespiegelt hat. Wir freuen uns auf eine Revanche in Küssnacht.

Christian Kiefer
Captain MidAmateur Team II

31.05.2019 15:28 Alter: 85 Tage

Schon gelesen?

Pitchmarken richtig reparieren

Das durch den Ball verursachte Einschlagloch auf dem Grün. Unbedingt mit einer Pitchgabel ausbessern! Eine Pitchmarke, die innerhalb von 5 Minuten repariert wird, ist in 24 Stunden hergestellt. Bleibt sie aber 10 Minuten und länger nicht ausgebessert, braucht das Grün 15 Tage für die Regeneration. A