News und Berichte

Senioren Meisterschaften 2017

Von: Paul Brunner

Die Beliebtheit von den Senioren Clubmeisterschaften lässt nicht nach

Dieses Jahr meldeten sich insgesamt 54 Spieler an – lustigerweise bei jeder Kategorie 27. Wir wurden mit viel Sonne und gutem Wetter belohnt, ausser am ersten Tag, wo wir an jedem Loch starken Gegenwind hatten.  Der Platz war in einem ausgezeichneten Zustand und konnte nicht als Grund für menschliches Versagen benützt werden. Einige Wenigen unter uns haben ihren Handicap verbessern können, viele Strokespieler haben sehr starke Leistungen gezeigt, mehrere aber schienen überfordert zu sein und haben sich wohl gefragt, warum sie überhaupt mitgemacht hatten. Jedes Turnier braucht doch Verlierer und ich bin überzeugt, in zwölf Monaten werden mindestens so viele wieder antreten und die sportliche Herausforderung geniessen. Die Seniorensektion vom GCK kann stolz sein, dass wir ganze fünfzehn Singlehandicapper vorweisen können : das können ausser in der Romandie wenige schweizer Clubs behaupten.

Unser Captain Willy hatte für den Nachtessen am Donnerstag Kittel und Krawatte angeordnet, kurz davor aber entschieden, dass wir nur im Seniorenhemd erscheinen müssten. Die meisten haben diese Kulanz gegrüsst, es kamen aber trotzdem einige mit Blazer und Schlips. Es resultierte ein Mischmasch  und Willy hat zu Protokoll gegeben, dass wir in Zukunft ‚richtig‘ angezogen sein sollten, weil so wie es gestern war, nicht ,gattig‘ ist. Seid gewarnt, liebe Kollegen.

Nach einer 71er Runde am ersten Tag ist wieder Alan Chappell Clubmeister geworden, knappe zwei Schläge vor Roberto Panzera. Dank einer 72, der besten Runde von Tag zwei, belegte Jürg Aschmann Rang drei. Elf Strokespieler waren am zweiten Tag besser als am ersten, 13 sogar schlechter, und 3 haben es vollbracht, zweimal gleich zu spielen. Alan hat in seiner lustigen Siegesrede Willy und seinen Kollegen auf Englisch bedankt, dem GCK zu den Greens gratuliert und Roberto für die zwei gemeinsame Runden gelobt. Auf dem Nettopodest standen Ruedi Herzog, Louis Falck und der unersättliche Heikki Poutanen : bravo allerseits.

Der B Meister 2017 wurde Jörg Baschung nach einer grandiosen Runde. Auch unterspielt hat Werner Pfaffhauser und Dritter wurde Urs Steffen. Herzliche Gratulation.

Jean-Pierre Bozzolo als IC-Captain hat die Teams für IC und Ryder Cup bekanntgegeben. Alle Anwesenden haben die erfolgreichen Kollegen beglückwünscht : wir freuen uns, von den Heldentaten in Niederbüren, Moossee und Gstaad zu hören. Willy hat die effiziente Arbeit vom Sekretariat erwähnt und Fernand im Namen von allen bedankt. Mögen so viele von uns wie nur möglich beim Invitational am 20.Juli teilnehmen, sowie am 25. auswärts in Domat Ems !      


Zu den Fotos

13.07.2017 13:09 Alter: 133 Tage

Schon gelesen?

Drive zum nachlesen

Alle alten Drive Publikationen können Sie nun online nachlesen.