News und Berichte

Early Bird

Von: Livio Zulli

An diesem Morgen haben alle Langschläfer etwas verpasst. Trotz der etwas frühen Startzeit, nahmen 53 begeisterte Golfer teil. Wer am Morgen früh genug aufgestanden ist, um sich ein Brot zu streichen oder ein Joghurt zu sich zu nehmen, sollte es bis zum Brunch noch ohne Probleme geschafft haben. Ich musste aber den Schlaf so lange wie möglich auskosten und konnte mir nur noch ein „Tankstellenzmorgen“ zuführen. Also war es kein Wunder, dass ich von einem heissen Café und einem guten Birchermüesli 18 Löcher lang träumte. Doch es ist immer noch eines der schönsten Turniere, dass wir in der Saison spielen, was die Aussicht, den Sonnenaufgang und den Brunch anbelangt.

Unser Platz ist im Moment in Topform, dementsprechend wurden auch sehr gute Resultate von den Teilnehmern erzielt. In der Bruttowertung gewann wie letztes Jahr Julien Gille mit 34 Bruttopunkten.

In der Nettokategorie 1 gewann mit 3 Punkten Vorsprung auf den zweit Platzierten Thomas Künzi, Marco Lütolf mit 37 Punkten, den 3. Rang belegte Louis Falck mit 36 Punkten.

In der 2 Nettokategorie gewann Silvia Dietrich mit 40 Punkten gefolgt von Barbara Morf mit 38 Punkten und Roland Wirz mit ebenfalls 38 Punkten.

An diesem spannenden Turnier gab es vier Spezialpreise zu gewinnen, denn Longest Drive der Herren sahnte Jacques Stauffer mit sagenhaften 240 Metern ab. Der Longest Drive bei den Damen ging an Geraldine Dondit mit 208 Metern. Der Nearest-to-the-Pin am Loch 7 ging an Benno Niederberger mit 1.90 Metern am Stock. Die Frauen konnten leider am Loch 16 nicht brillieren, da keine der Damen das Green erreichen konnte. Ich bin mir aber sicher, viele wahren ganz nah dran.

 

zu den Fotos

18.06.2017 17:30 Alter: 64 Tage

Schon gelesen?

Wie die Zeit vergeht...

Eine Diashow mit Auschnitten alter Drives gibt Ihnen eine Eindruck über Platz. und Club-Geschichte. Eindrücklich für Mitglieder, welche von Anfang an dabei waren und sehr informativ auch für alle, welche diese Zeit noch nicht erlebt hatten.