News und Berichte

Ladies Spätsommerturnier

Von: Gigi Klee

Zum Spätsommerturnier fanden sich 15 Ladies bei eher frühwinterlichen Temperaturen ein.

Zum  Spätsommerturnier fanden sich 15 Ladies bei eher frühwinterlichen Temperaturen ein. Der wolkenverhangene Himmel versprach uns keinen Spätsommertag. Wir durften dank der Verhältnisse auf dem Platz die Erleichterung „besser legen“ in Anspruch nehmen. Das Wetter und die Temperaturen waren dann auf dem Platz zuerst nicht so arg und teilweise vergrösserten sich auch die blauen Löcher in den Wolken und die Sonne versuchte durch diese hindurch zu blinzeln – nur kurz zwar, aber immerhin, spürten wir die Kraft, die sie auch jetzt im Herbst immer noch hat. Die Zwipf, neben frischen Früchten, feine Focaccias, Sandwiches und Yoghurt, nahmen wir im Clubhaus ein – es war sehr angenehm, im Warmen einen kurzen Halt zu machen und uns zu stärken.

Die zweiten Neun konnten sodann in Angriff genommen werden und bald darauf setzte ein leiser Nieselregen ein. Wir mussten die Regenjacke wieder anziehen, die wir kurz vorher am Loch 8 verstaut hatten. Das Spiel war für die einen ebenso durchzogen wie das Wetter und dann, als die Himmelsschleusen sich öffneten - für unseren Flight am Loch 16 – waren wir froh, nur noch wenige Löcher vor uns zu haben. Tropfnass und durchfrohren lochten wir den letzten Put ein und genossen anschliessend die heisse Dusche.
Zum Apéro, den wie auch die Zwipf und die Preise unsere Ladieskasse übernommen hat, setzten wir uns alle an den runden Stammtisch und genossen es, im Warmen zu sein.

Die Resultate des Turniers waren wenn wir die misslichen Wetterbedingungen in Betracht ziehen, respektabel – 5 Ladies erspielten sich 32 Stablefordpunkte.
Die Gewinnerinnen sind: 1. Elisabeth Heckmann, 2. Christa Loosli-Stähli und 3. Marcella Hefti – herzlichen Glückwunsch. Weiter haben Madeleine Schmidlin-Felix und Evelyn Kannewischer 32 Stablefordpunkte erspielt, haben aber die letzten Löcher weniger gut als die Siegerinnen gespielt.

Nach der Preisverteilung beim Apéro begaben wir uns ins Séparée, wo wir von unseren Kellnern herzlich bedient wurden – die meisten Ladies wählten eines der Menus mit Wildvariationen - sie waren alle herrlich angerichtet und einfach köstlich, wie auch der à-la-Carte-Teller mit Risotto und Scampi.
An dieser Stelle ein herzliches Danke auch an die Crew in der Küche, ihr habt uns wieder einmal verwöhnt.

Zu den Fotos

 

 

19.09.2017 08:04 Alter: 1 Jahre

Schon gelesen?

Pitchmarken richtig reparieren

Das durch den Ball verursachte Einschlagloch auf dem Grün. Unbedingt mit einer Pitchgabel ausbessern! Eine Pitchmarke, die innerhalb von 5 Minuten repariert wird, ist in 24 Stunden hergestellt. Bleibt sie aber 10 Minuten und länger nicht ausgebessert, braucht das Grün 15 Tage für die Regeneration. A